Influencer-Marketing – Das Rechtsupdate

Auf der #AIMC habe ich einen Vortrag zum Influencer-Marketing gehalten. Die Slides zu diesem Vortrag sind jetzt online abrufbar. Dabei bin ich vor allem auf die Kennzeichnungspflichten eingegangen. Dazu passend: Just heute hat das LG München I entschieden, dass die Influencerin Cathy Hummels nicht jeden Instagram-Post als #Werbung kennzeichnen muss, in dem Marken von Herstellern getaggt sind. mehr lesen

Datenschutz und Search Marketing auf der #SMX

Was waren das noch für Zeiten, als es im Search Marketing aus rechtlicher Sicht um Brandbidding und Linkkauf ging. Nicht erst seit Wirksamwerden der DSGVO dreht sich vieles nur noch um die Verarbeitung personenbezogener Daten für die gezieltere Ansprache der Nutzer. Auch bei der SMX in München ging es in meinen beiden Sessions vor allem um Datenschutz. Hier gibt es die Slides. mehr lesen

LG Karlsruhe: Jeder Post von Influencern ist als #Werbung zu kennzeichnen

Das Landgericht Karlsruhe hat die Influencerin Pamela Reif auf eine Klage des VSW hin, verurteilt, jedenfalls solche Beiträge als Werbung zu kennzeichnen, in denen Unternehmen verlinkt sind. Dies gilt auch für Posts, für die keinerlei Gegenleistung fließt. mehr lesen

Ist jetzt alles #Werbung?

Der Verband sozialer Wettbewerb hat die gesamte Imfluencer-Branche gegen sich aufgebracht. Massenhaft sind Influencer und Werbetreibende von dem Abmahnverein abgemahnt und zum Teil verklagt worden. Hintergrund ist stets der Gleiche: angebliche Schleichwerbung. mehr lesen

Keine Einwilligung für Display Ads im Posteingang

Das OLG Nürnberg hat entschieden, dass es zulässig ist, in der Inbox von Freemailer-Kunden Werbeanzeigen einzublenden, die (nur) auf den ersten Blick so aussehen, als seien es E-Mails, letztlich aber klar als Werbung zu erkennen sind. Einer Einwilligung – wie bei E-Mails – bedürfe solche Werbung nicht. mehr lesen

Webinare 2019 von HÄRTING und bevh

Auch im 1. Halbjahr 2019 bieten HÄRTING Rechtsanwälte gemeinsam Webinare für die E-Commerce-Branche an. Die Webinare richten sich an Marketingverantwortliche, E-Commerce-Spezialisten und Kollegen aus den Rechtsabteilungen und sind für diese kostenfrei. Hier finden Sie alle Termine. mehr lesen

Ist jetzt alles Joint Control?

Eine zunächst weitgehend unbeachtete aber ganz wesentliche Änderung für die Online-Marketing-Branche, die sich aus der DSGVO ergab, ist die deutlich stärkere Bedeutung der gemeinsamen Verantwortlichkeit verschiedener Unternehmen für personenbezogene Daten. Viele Verträge sind nun nicht mehr Auftragsverarbeitung sondern Joint Control. mehr lesen

DSGVO für Startups – Vortrag auf der CEBIT

Die DSGVO ist unverändert in aller Munde. Viele Unternehmen haben noch immer einen weiten Weg zu gehen, bis jedenfalls im Großen und Ganzen Compliance besteht. Da machen Startups wenig überraschend keine Ausnahme. Um eine Priorisierung der ToDos für Startups ging es in meinem Vortrag im Rahmen des Start-up Talk: Digital Innovations des BMWi, den es hier zum Download gibt. mehr lesen

DSGVO im Online-Marketing – Mein Vortrag auf der #Campixx

Hier gibt es die Slides zu meinen Vortrag „Neues Datenschutzrecht 2018 und Online-Marketing“, den ich auf der SEOCAMPIXX 2018 gehalten habe.
mehr lesen

Aktuelles zum Datenschutz und der DSGVO im Online-Marketing

Die Datenschutzgrundverordnung kommt mit großen Schritten: Am 25. Mai 2018 ist sie endgültig von allen Unternehmen, völlig unabhängig von ihrer Größe und Zusammensetzung, anzuwenden. Während es bisher genügte, möglichst wenig im Bereich Datenschutz falsch zu machen, ist ab Mai erforderlich, den Behörden jederzeit die Datenschutzkonformität des Unternehmens nachweisen zu können. Um den enormen Bußgeldern zu entgehen, sollten die Regelungen möglichst bis zum besagten Stichtag umgesetzt und alle Abläufe etc. in den Unternehmen angepasst werden. mehr lesen